Unterkünfte & Essen


Gemeinde Templin


Freizeitmöglichkeiten


Interessantes

Radfahren - Radtouren Templin

Erleben Sie doch mal die Uckermark per Fahrrad. Sie lernen die schöne Seite der ursprünglichen Natur kennen. Beeindruckende Naturlandschaften, weite Wiesen, Wälder und Felder sorgen ebenso für einen schönen Urlaub wie die zahlreichen klaren Seen und idyllische Orte. Die geschichtsträchtigen Sehenswürdigkeiten wie alte Guts- und Herrenhäuser, Klöster, Feldsteinkirchen und Bauwerke des Mittelalters lassen jede Radtour zum Erlebnis werden.

 

Tour um den Lübbesee

Von der B 109 biegt der Wanderweg neben der Gaststätte Ahlimbsmühle ab. Entlang dem Lübbesee geht es zwischen Feld und Kiefernwald Richtung Templin (10 km). Nach 1 km auf einem breiten Sandweg erreicht man die Wanderhütte mit Orientierungskarte. Der Weg führt weiter geradeaus, zwischen der Bungalowsiedlung und dem Ortsteil Albrechtsthal. Nach weiteren 4 km auf gerader Wegstrecke biegt der Wanderweg nach rechts ab und nach der Weggabelung bietet sich ein Blick auf den Lübbesee. Nun wird der Weg schmaler, führt aus dem Kiefernwald heraus und verläuft zwischen einer wilden Landschaft aus Wiesen und Schilf bis zum Hammerfließ, ein künstlich veränderter Abfluss des Lübbesees. Ein Rastplatz mit Sitzbänken und Blick auf das Hammerfließ laden zum Verweilen ein, ca. 50 m weiter steht eine Schutzhütte. Weiter dem gelben Punkt folgend trifft man nach 20 m in der Buchheide auf die Grenze zwischen Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin und Naturpark Uckermärkische Seen. Bald erreicht man Liegewiese und Badestelle Lübbesee am Seehotel Templin, links gelangt man zur NaturThermeTemplin. Der Rundweg folgt dem See und führt um die Seespitze herum, am Wohngebiet Postheim vorbei, durch den Wald und nach 4 km geht es vom See weg, vorbei an der Ponykoppel und einem Bauernhof (Übernachtungsmöglichkeit). Den Ortsteil Morgenland links liegen lassend, erblickt man nach 2,5 km "Drei Häuser". Entlang der Bahngleise erreicht man Ahrensdorf. Weiter durch die Petersdorfer Siedlung am See bis zur Schranke, von der aus es nach links in Richtung Großer Eichwerder geht. Von dort aus durch die Bungalowsiedlung nach Petersdorf. Im Ort den Weg nach Ahlimbsmühle (Sandweg bzw. den Feldern) nehmen und nach 2,5 km erreicht man den Ausgangspunkt der Wanderung, die B 109 in Ahlimbsmühle.

Unterkünfte

Antje's Ferienhaus